Winner 2010 Best Innovation

Urlaub in Dresden buchen 2016 und Urlaub in Dresden TV

Urlaub Dresden buchen 2016 - Urlaub in Dresden TV
Urlaub Dresden buchen 2016 - Urlaub in Dresden TV
Urlaub Dresden - Reisehotline
Urlaub Dresden - Reisehotline

Urlaub in Dresden Reisetipps

Urlaub in DRESDEN in der zauberhaften deutschen Barockhauptstadt

Wenn die Morgensonne im Flusswasser glitzert und die weltberühmte Silhouette erleuchtet wird, beginnt ein Tag voller Entdeckungen in einer der schönsten Städte Europas – Dresden die Barockperle an der Elbe, die liebevoll das Elbflorenz genannt wird und seinen Gästen neben dem Balkon Europas viele einzigartige Kostbarkeiten zu bieten hat.

Dresden - eine der schönsten Altstädte Europas

Das Herz der Stadt ist die historische Altstadt mit einem der schönsten Plätze Europas, dem Theaterplatz. Dieser Platz erhält seinen Rahmen durch so großartige Bauwerke wie die Semperoper, das Galeriegebäude des weltberühmten Zwingers, das Residenzschloss, die Dresdner Hofkirche und das italienische Dörfchen.

Die Semperoper, entworfen vom Architekten Gottfried Semper gehört zu den schönsten historischen Opernhäusern der Welt und ist Anziehungspunkt für Musikliebhaber aus allen Kontinenten.

Der Dresdner Zwinger ist ein einzigartiges barockes Gesamtkunstwerk und wurde im Auftrag August des Starken von 1709 bis 1732 nach Entwürfen des Architekten Pöppelmann und des Bildhauers Permoser geschaffen.

Durch das Kronentor mit Zwiebelkuppel gelangt man in den Innenhof der Anlage, in der neben der Gemäldegalerie „Alte Meister“ mit Gemälden weltbekannter Maler wie Rubens, Rembrandt und Raffael weitere berühmte Museen die Gäste erwarten.

Ein weiterer Höhepunkt am Theaterplatz ist das Residenzschloss, eines der schönsten Schlösser Deutschlands, dass in neuem Glanz erstrahlt. Der Schlosskomplex umfasst drei Höfe, deren Treppentürme und Fassaden mit Scraffitto Malerei gestaltet sind.

Im Westflügel des Schlosses versetzt das „Neue Grüne Gewölbe“ mit Schätzen aus Gold, Edelsteinen und Elfenbein die Augen aller Gäste in pures Erstaunen. Meisterwerke der Goldschmiedekunst und des Kunsthandwerks wie der Kirschkern mit 185 Gesichtern oder der „Hofstaat des Großmoguls Aureng Zeb“ von Johann Dinglinger sind wahre Publikumsmagneten.

Die Frauenkirche - das wiedererbaute neue Wahrzeichen von Dresden

Kein anderes Bauwerk verkörpert die Schönheit und das Selbstbewusstsein der Stadt mehr als die „Steinerne Glocke“ der Frauenkirche. Ein Meisterwerk barocker Baukunst und die überragende baukünstlerische Leistung seines Erbauers, des Ratszimmermeisters Georg Bähr ist zur Freude aller Dresdner und seiner Gäste wieder auferstanden.

Ein Aufstieg auf die Laternenplattform in 67 m Höhe oder der Besuch eines Gottesdienstes sollte auf keinem Reiseplan fehlen. Auf dem Rückweg zum Theaterplatz, dem Ausgangspunkt der Altstadt – Entdeckung werden die Gäste den 102 m langen Fürstenzug in der Augustusstraße nicht übersehen können.

Auf über 25.000 Porzellankacheln zeigt der Reiterzug fast 100 überlebensgroße Figuren der früheren Stadtgeschichte, vor allem die 35 Herrscher des Hauses Wettin.

Dresden - buntes Szeneviertel Neustadt und der schönste Milchladen der Welt

In der Neustadt verwöhnt der wohl schönste Milchladen der Welt mit seiner über 100 Jahre alten Innengestaltung aus farbigen Keramikfliesen und einem faszinierenden Angebot von Milchspezialitäten und Käsedelikatessen seine Gäste.

Pfunds Molkerei in der Dresdener Neustadt ist eine zauberhafte Verschmelzung von einmaligem Interieur und kulinarischer Verführung und damit für viele zu Recht, der schönste Milchladen der Welt.

Die Äußere Neustadt bietet dagegen ein außergewöhnliches Gründerzeitviertel und ist eine beliebte Wohnadresse von Studenten, Künstlern und auch Lebenskünstlern.

Diese Mischung ergibt im Ergebnis einen besonders lebendigen Stadtteil mit kreativen Szenekneipen, Cafes und Bars. Für zahlreiche Besucher ist die sogenannte „Bunte Republik Neustadt“ der angesagteste Stadtteil in ganz Dresden mit Kultstatus bei Tag und in der Nacht.

Dresden - Der Balkon Dresdens "Weißer Hirsch" und Schloß Pillnitz

Ein Stadtteil ganz anderer Prägung, aber ebenso sehenswert ist das Nobelviertel „Weißer Hirsch“, das mit seinen, in die Elbhänge trapierten, stilvollen Villen mondäne Züge trägt und vor allem eine atemberaubende Aussicht auf Dresden bietet. Von diesem Stadtteil gelangt man entlang des markantestens Brückenbaus der Stadt, dem „Blauen Wunder“ nach Loschwitz, einem besonders romantischen Stadtteil.

Eine Fahrt mit der Loschwitzer Schwebebahn, der ältesten Bahn Ihrer Art in der Welt oder der Standseilbahn hinauf zum Luisenhof, dem Balkon Dresdens ist ein besonderer Reisehöhepunkt voller technischer Nostalgie für junge und alte Gäste.

Unweit von Loschwitz erwartet ein weiteres Highlight die Besucher Dresdens - das Schloss und der Schlosspark in Pillnitz. Einst von August dem Starken als Geschenk an seine Mätresse Gräfin Cosel gebaut, bezaubert die Gesamtanlage heute durch seine elegante Heiterkeit, der Harmonie von Architektur und Parklandschaft und dem phantasievollen chinesischen Stil von Wasser- und Bergpalais mit seinen anmutigen Fassadenmalereien.

Erleben Sie den Zauber von Dresden bei ihrem persönlichen Urlaub in Dresden, eine der schönsten Städte Europas !

Hotelangebote für HOTELS in Dresden

Urlaub in Dresden buchen 2016, Hotels in Dresden buchen, Hotelbewertungen für Dresden, Städtereise Dresden, Gruppenreisen Dresden, Stadtführung Dresden, Hotelangebote Dresden